Abschluss-Fachtagung des Projektes am 16.10.2017

„Gelingende Kommunikation und Altersdiversität – Impulse aus der Forschung im Gespräch mit der Praxis“

Der demografische Wandel und der wachsende Anteil älterer Menschen in der Gesellschaft rückt das Thema Alter stärker ins Bewusstsein und macht es sowohl für Unternehmen als auch für Akteure im Sozialwesen relevant. Dabei ist Alter sozial konstruiert und Altersbilder wirken sich sowohl auf die Teamarbeit in Unternehmen als auch auf erfolgreiches Altern aus. Kommunikationsprozesse scheinen dabei eine wichtige Rolle zu spielen.

Vor diesem Hintergrund wurden im Projekt Ge-Kom (Gelingende Kommunikation im Alter), das von 2014-2017 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wurde, Gespräche zwischen einander unbekannten Teilnehmern[1] untersucht. Ziel des Projektes war es, Merkmale altersgemischter und altershomogener Gespräche zu beschreiben und förderliche und hemmende Kommunikationsmuster herauszufiltern. Die Ergebnisse bilden die empirische Grundlage für Handlungsempfehlungen für Unternehmen und soziales Umfeld.

Um Ergebnisse und Handlungsempfehlungen mit Ihnen gemeinsam zu diskutieren, laden wir Sie herzlich ein zur

Fachtagung „Gelingende Kommunikation und Altersdiversität“

am 16.10.2017, 10.30 Uhr - 16.30 Uhr
an der Europäische Fachhochschule (EUFH) in 50321 Brühl, Kaiserstraße 6

 

Die Tagung richtet sich an Wissenschaftler, etwa Gesprächsforscherinnen, Kommunikationswissenschaftler und Wirtschaftspsychologinnen sowie an Unternehmensvertreterinnen und Gestalter im sozialen Umfeld (Sozialarbeit, Sozialpädagogik), die an den Ergebnissen angewandter, interdisziplinärer Forschung zur altersgemischten Kommunikation interessiert sind. Selbstverständlich sind auch Studierende mit Interesse an diesem Thema zu der Tagung willkommen.

Als Keynote-Speaker wurde Frau Professorin Dr. Rump, Leiterin des Instituts für Beschäftigung und Employability (IBE) an der Hochschule Ludwigshafen gewonnen. Als Themenbotschafterin der Initiative Neue Qualität der Arbeit setzt sie sich für das Thema Chancengleichheit & Diversity ein und möchte Unternehmen dabei unterstützen, ihre Innovationsfähigkeit und Attraktivität als Arbeitgeber zu steigern. Die unternehmerisch und gesellschaftlich relevanten (positiven und negativen) Erfahrungen mit altersgemischter Kommunikation werden durch Impulsvorträge von Praxisvertretern beispielhaft veranschaulicht. Die Vorträge bilden den Rahmen, in dem wir Ihnen dann das Projekt Ge-Kom und die Projekteergebnisse vorstellen.

Ein interaktives Veranstaltungsformat ermöglicht es anschließend allen Teilnehmerinnen, ihre Perspektive einzubringen und die Projektergebnisse mit eigenen Erfahrungen, Problemen und Lösungen in Verbindung zu bringen.

Diskutieren Sie mit Experten aus Wissenschaft und Praxis, wie Sie in Ihrer beruflichen Realität altersgemischte Kommunikation optimieren können, und nutzen Sie die Möglichkeit, sich zu vernetzen, Kontakte auszubauen und Ihre Erfahrungen auszutauschen! 

Die Teilnahmegebühr (inkl. Tagungsverpflegung) beträgt 25 € (Studierende frei).
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Zur Anmeldung folgen Sie bitte diesem Link:  Anmeldung Fachtagung

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne unter den folgenden Kontaktdaten zur Verfügung:

Prof. Dr. Monika Rausch  Telefon: (02232) 5673 - 443  E-Mail: m.rausch@eufh.de
Prof. Dr. Michaela Moser  Telefon: (02232) 5673 - 170  E-Mail: m.moser@eufh.de

 

[1]Mit dieser Einladung sind Männer und Frauen gleichermaßen angesprochen. Weibliche und männliche Formen werden deshalb abwechselnd gebraucht, das jeweils andere Geschlecht ist immer mitgemeint.